. .
 

Heimatjahrbuch 2018

Jetzt bestellen! Hier wird authentisch über die pfälzische Heimat geschrieben, über das Leben, das alle Menschen in der Stadt und dem Kreis teilen. Für alle, die mehr wissen wollen über die Region und die Menschen hier. Das Heimatjahrbuch 2018 ist für sechs Euro plus 2,50 Euro Versandkosten beim Rolf Schmiedel Verlag erhältlich. Bestellungen unter Telefon 0631-205772-0, per Fax 205772-29 oder per Mail an mail(at)wir-im-landkreis.de möglich.

Maria Madenbergs Kolumne

Ich bewundere Menschen, die mutig sind. Sie haben so eine Unerschrocken-heit an sich - das beeindruckt mich. Sie haben eine Idee im Kopf und tun sie dann einfach. Egal, was da kommt - sie ziehen dann "ihr Ding" durch. Hör auf dich selbst! Egal, was andere sagen! Sieh nur auf dich selbst! Und ähnliche gebetsmühlenartige Um-, bzw. Anerziehungs-Sprüche sind virulent. Da ist kein Platz mehr für wenigstens ein Quäntchen Rücksichtnahme. Ort und Situation spielen keine Rolle. Am Mackenbacher Kreisel, an der Supermarkt-Kasse in Landstuhl, an der Fußgängerampel in Enkenbach - Freundlichkeit wird als Schwäche ausgelegt. Ein Auto-Corso mit flatternden weißen Hochzeitsbändchen kommt mir entgegen, will vor mir die Straße kreuzend abbiegen, ich halte an und lasse die ausgelassen hupende Kolonne passieren. Hinter mir hupt es plötzlich auch: Wild gestikulierend eine vielleicht Mittdreißigerin in ihrem Cabrio bedeutet mir, ich solle weiterfahren, mein Vorfahrtsrecht ausnutzen...

Kreis-Delegation besucht Olesno

 

Kreisbeigeordneter Peter Schmidt ist mit der Partnerschaftsbeauftragten Georgia Matt-Haen und Herbert Schäffler vom Kreisjugendring zu einem Arbeitstreffen im polnischen Partnerkreis Olesno gereist. Auf dem Programm standen eine Wirtschaftsausstellung, eine offizielle Partnerschafts-Feier und der Besuch von Jugendeinrichtungen. Schmidt: "Wir wollten vor allem auch mit potenziellen Partnern zur Fortsetzung des Jugendaustauschs in Kontakt kommen." Künftige Projekte konnten im persönlichen Austausch mit potentiellen Partnern besprochen werden. Vertreter von Sportvereinen haben Interesse an einem Austausch im Bereich Fußball, Volleyball und Rhythmische Gymnastik signalisiert. Schäffler hat als Vertreter des Kreisjugendrings jahrzehntelange Erfahrung im internationalen Jugendaustausch. Er hat mit den verschiedenen Vereinsvertretern über Förderungen und mögliche gemeinsame Jugendbegegnung gesprochen. Beim Besuch einer Tagesförderstätte konnte die Kreis-Delegation einen Blick auf die Produktion von Weihnachtsgeschenken werfen. Die Einrichtung hat Interesse an einem Erfahrungsaustausch mit deutschen Partnern. Kreisbeigeordneter Schmidt konnte zusichern, zu den entsprechenden Einrichtungen im Kreis Kaiserslautern einen Kontakt zu vermitteln.