. .
 

Heimatjahrbuch 2018

Jetzt bestellen! Hier wird authentisch über die pfälzische Heimat geschrieben, über das Leben, das alle Menschen in der Stadt und dem Kreis teilen. Für alle, die mehr wissen wollen über die Region und die Menschen hier. Das Heimatjahrbuch 2018 ist für sechs Euro plus 2,50 Euro Versandkosten beim Rolf Schmiedel Verlag erhältlich. Bestellungen unter Telefon 0631-205772-0, per Fax 205772-29 oder per Mail an mail(at)wir-im-landkreis.de möglich.

Maria Madenbergs Kolumne

Ich bewundere Menschen, die mutig sind. Sie haben so eine Unerschrocken-heit an sich - das beeindruckt mich. Sie haben eine Idee im Kopf und tun sie dann einfach. Egal, was da kommt - sie ziehen dann "ihr Ding" durch. Hör auf dich selbst! Egal, was andere sagen! Sieh nur auf dich selbst! Und ähnliche gebetsmühlenartige Um-, bzw. Anerziehungs-Sprüche sind virulent. Da ist kein Platz mehr für wenigstens ein Quäntchen Rücksichtnahme. Ort und Situation spielen keine Rolle. Am Mackenbacher Kreisel, an der Supermarkt-Kasse in Landstuhl, an der Fußgängerampel in Enkenbach - Freundlichkeit wird als Schwäche ausgelegt. Ein Auto-Corso mit flatternden weißen Hochzeitsbändchen kommt mir entgegen, will vor mir die Straße kreuzend abbiegen, ich halte an und lasse die ausgelassen hupende Kolonne passieren. Hinter mir hupt es plötzlich auch: Wild gestikulierend eine vielleicht Mittdreißigerin in ihrem Cabrio bedeutet mir, ich solle weiterfahren, mein Vorfahrtsrecht ausnutzen...

Pfalzpreis für Musik

 

Foto: Bezirksverband Pfalz

Der Bezirksverband Pfalz schreibt für 2018 den Pfalzpreis für Musik aus, um Komponisten genügend Zeit fürs Komponieren zu geben. Der Preis würdigt ein Werk oder Musikstück aus den Bereichen Musiktheater, Vokal- und Instrumentalmusik, Popular- oder auch Filmmusik, das seit 2015 entstanden ist. Dotiert ist der Pfalzpreis für Musik mit 10.000 Euro, der Nachwuchspreis für Wettbewerbsteilnehmer bis 35 Jahre mit 2.500 Euro. Neben dem Preisgeld gibt es eine Trophäe und eine Urkunde. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Jury. Sie kann pro Preis bis zu fünf Nominierte benennen, die einen Anerkennungspreis von 500 beziehungsweise 200 Euro erhalten.

 

Der Bewerbung sind neben Notenmaterial beziehungsweise Partituren gegebenenfalls Libretti und weitere Erläuterungen zur Komposition beizufügen, zusätzlich kann man Tonträger (CD oder DVD) einreichen. Die Beiträge sind ausschließlich auf dem Postweg bis zum 15. Juni 2018 einzureichen an das Pfalztheater Kaiserslautern, Günther Fingerle, Willy-Brandt-Platz 4 und 5, 67657 Kaiserslautern.

 

Die Preisrichtlinien sowie das Anmeldeformular sind unter www.pfalzpreise.de abrufbar.